Man mag sagen, dass sei jetzt an den Haaren herbeigezogen. Doch ist es das wirklich?

In US-amerikanischen Crime-Serien wie CSI oder NCIS sieht man regelmässig, wie Daten verknüpft und mögliche Täter mit einem Netz gefischt werden. – Sind es im TV in der Regel die richtigen, so kann – und wird es – es im realen Leben auch dazu kommen, dass das Raster so ausgelegt wird, dass das primäre Ziel – z.B. eine schnelle Verhaftung des Täters – erreicht wird.

Die #Vorratsdatenhaltung ist ja nicht ohne Grund immer wieder Gegenstand politischer Diskussionen, die mittlerweile sogar auf EU-Ebene stattfinden. Und sicher muss man auch unterscheiden, ob ein konkreter Straftatbestand gegen eine Person besteht oder wie bei der Vorratsdatenhaltung einfach ein Generalverdacht ausgesprochen wird.

Und man darf sich auch nichts vormachen – wir sind alle zum gläsernen Menschen geworden. Selbst wer kein Smartphone hat und einen großen Bogen um soziale Medien wie #Twitter, #Facebook, #WhatsApp und Co. macht, ist sichtbarer als er von sich denkt. Denn wer versucht, keine Spuren zu erzeugen, macht sich für manch einen schon allein dadurch verdächtig. Hier wird dann interpretiert, dass wer nichts zu befürchten hat , muss auch nichts verheimlichen und da diese Person anscheinend etwas verheimlichen will, sollten wir mal schauen was da verheimlicht wird.

Gleiches gilt übrigens auch beim Bezahlen – wer mit #Plastikgeld zahlt, darf davon ausgehen, dass die entsprechenden Informationsströme analysiert werden und durch verschiedene Bonuskarten und Loyalty-Programme (aber auch den ab 2017 vorgeschriebenen digitalen Kassensystemen) dann einer einzelnen Zahlung auch die Produkte zugeordnet werden können. Auch wenn ich mich noch wehren kann und nur Bargeld nutze, falle ich auf und kann Dank digitaler Videoaufzeichnung und biometrischen Ausweisen und Reisepässen zugeordnet werden.

Man sollte sich also nicht wundern, wenn zu Silvester 2017 das SEK mitfeiern will. Vielleicht hat man über das Jahr im Haus renoviert, den Garten umgestaltet und dann für eine größere Silvesterparty genügend Indizien für einen möglichen #Anschlag geschaffen. – In Zeiten wie demm Jahr 2016 wäre das dann natürlich blöd.

2017-12-25T13:42:30+00:00