Update vom 17.11.2016

Wie Ihr den Kommentaren entnehmen könnt, wurde ich heut von Frau Hübner gebeten, meine Veröffentlichungen zum Fränkischen Wunderland zu entfernen.

Man kann das natürlich begrüßen oder nicht, wie man will halt. Jedenfalls denke ich jetzt nicht, dass die Welt untergeht, wenn ich ihrem Wunsch nachkomme.

Ich wünsche Frau Hübner und ihrem Team bei der Realisierungdes Projektes viel Erfolg und bin schon heute gespannt, was sie auf die Beine stellen, wenn der Park näcshtes Jahr wieder öffnet.

Zudem noch ein paar Gedanken von mir: Ich kann Frau Hübner durchaus verstehen…

Wenn man sich auf einem Gelände oder einem Objekt umschaut, welches verlassen ist und einzig Fußabdrücke hinterlässt, mag das für viele Menschen akzeptabel sein. Bei meinen Touren sind mir leider auch schon Vandalierer begegnet und ich finde das einfach nur …. sagen wir mal blöd, dass es noch massentauglich bleibt.

Was darüber hinaus gar nicht geht: Wenn man sieht, dass wie beim Fränkischen Wunderland sich jemand die Mühe macht, etwas wieder aufzubauen – dann ist der Ort nicht mehr verlassen, sondern eine Baustelle.

Die Hinweisschilder haben da ihre Berechtigung und sollten zum Schutz der Gesundheit und des Lebens berücksichtigt werden. Ganz ehrlich: Mir wird schon nichts passieren, kann das letzte sein, was Euch durch den Kopf geht.

Und mal ehrlich: Das Team von Frau Hübner möchte sicher nicht im 5-Minuten-Takt die Leute einsammeln und zur Tür bringen. Oder sich drüber ärgern, weil wieder irgendwer etwas kaputt gemacht hat.

2017-12-25T13:42:30+00:00