Verlassene Düngemittelfabrik im Nürnberger Land

:::///Verlassene Düngemittelfabrik im Nürnberger Land

Verlassene Düngemittelfabrik im Nürnberger Land

Vor einiger Zeit habe ich beim Stöbern nach interessanten Lokationen mehrfach über eine alte #Düngerfabrik im #Nürnberger Umland gelesen. Die Fotos, die ich sah, waren sehr ansprechend und ich wollte die alte Anlage unbedingt finden.

Leider gibt es viele Leute, die solche Plätze zum randalieren und sich austoben nutzen, was sehr schade ist. Denn dadurch werden solche Orte nicht nur verschandelt (z.B. durch #Grafitti) sondern auch einem unnötig schnellen Verfall preisgegeben, weil z.B. Fenster eingeschlagen werden, Türen herausgerissen sind oder Dachluken offen stehen und dadurch kein Schutz mehr vor Wind und Feuchtigkeit besteht. Daher werden solche Objekte nicht an die große Glocke gehängt, um reiselustige Vandalen nicht noch anzulocken. – Aber durch ein wenig Fleiss konnte ich die Location ausfindig machen und besuchen.

Hintergrund

Das Gelände wurde bereits seit ungefähr 1939 genutzt, als sich hier eine Ziegelei befand. Aus dieser Zeit stammen auch die ältesten Gebäude. Zu Beginn der 1950er Jahre wurde das Gelände von der Firma “Günther Cornufera GmbH” übernommen und stets erweitert, so findet man an einer Halle den Grundstein, der das Jahr 1976 zeigt.

Im Juli 2007 geriet die Traditionsfirma, die bereits 1844 gegründet wurde, in eine wirtschaftliche Schieflage und zum 01.09.2007 musste das Insolvenzverfahren beim Insolvenzgericht in Fürth beantragt werden. Doch zum Glück fand ich mit der Hauert HBG Dünger AG aus der Schweiz sehr schnell ein Investor und schon Anfang Oktober 2007 gab es eine Pressemitteilung zur Übernahme.

Jedoch wurde die Übernahme als ein sogenannter Asset Deal durchgeführt, bei der das Personal, Markenrechte, Rezepturen und Herstellungsanlagen übernommen werden, aber nicht die Immobilien. So kam es dann auch, dass das Areal verlassen wurde und sich jetzt neben Fotografen auch Kinder und Jugendliche hier aufhalten. Die Fotografen nutzen die imposante Kulisse für ihre Aufnahmen, die anderen Besucher kommen um zu randalieren, zu malen und sprühen und es finden sich auch Spuren von Paintballkämpfen, die hier ausgetragen wurden.

Auf dem Areal gibt es verschiedene Gebäude. Gleich am Anfang gibt es das Verwaltungsgebäude, das schon sehr gelitten hat. In den oberen Stockwerken findet man z.B. auch Spuren von Feuer, das gelegt wurde. Dann gibt es zum Beispiel eine grüne Halle, die vermutlich als Lager verwendet wurde. Direkt daneben befindet sich ein Komplex aus mehreren Gebäuden, die zusammenhängen. Hier fand die Produktion der verschiedenen Dünger statt. Man findet noch einige Teile der Produktionsanlagen, z.B. Förderbänder, Silos oder Maschinenteile.

Aufgrund des unterschiedlichen Alters der Gebäude erkennt man sehr gut, wie sich nicht nur die Architektur geändert hat sondern auch die Art, wie wir arbeiten. So sind die älteren Gebäude eher dunkel, verwinkelt und muffig, während die jüngeren Gebäudebereiche hell und lichtdurchflutet sind (natürlich soweit es die Möglichkeiten einer Industrieanlage zulassen.

Aktuell bearbeite ich die Bilder von meinem Besuch nach und werde sie dann in Kürze hochladen. Die Galerie habe ich schon erstellt und verlinkt – schau also in Kürze noch einmal vorbei.

GPS-Track

Für diese Location werde ich die Daten nicht veröffentlichen.

Impressionen

Düngerfabrik Erlangen-Eltersdorf

By | 2016-10-13T17:43:52+00:00 24. Dezember 2014|Lost Places|16 Comments

16 Comments

  1. Heiko 20. Juni 2016 at 0:43 - Reply

    Servus Stefan,
    Auch wenn du schreibst, dass du keine Daten freigibst, würde ich dich trotzdem bitten mir die Adresse zu geben, da ich leidenschaftlicher Urbaner bin. Angefangen hat das alles als ich mit meiner Frau im Kroatien Urlaub auf das verlassene
    Hotel Haludovu gestoßen bin.
    Gib deinem Urbanischen Herz einen Ruck und vertraue mir…
    Im Vorfeld, Danke

    Gruß Heiko

    • Stefan
      Stefan 20. Juni 2016 at 12:08 - Reply

      Hallo Heiko,
      danke für deinen Kommentar. Ich sende Dir eine EMail mit genaueren Informationen.

      Allerdings weiß ich nicht, ob die Anlage noch steht. Soweit ich weiss, soll dort abgerissen werden. Zudem sind zwischenzeitlich doch recht umfangreiche Sicherungsmaßnahmen durchgeführt worden, weil sehr stark randaliert wurde.
      Man sieht das z.B. im ehemaligen Verwaltungsgebäude, wo so ziemlich jede Scheibe eingeschlagen ist und auch mehrfach Feuer gelegt wurde.

      Gruß
      Stefan

  2. Valentin 28. Juni 2016 at 21:09 - Reply

    Hallo Stefan, ich würde die Fotos gerne für eine Petition auf change.org um der Anlage noch einen Grund zu geben zu stehen: Airsoft, da es ein perfektes, da groß und mit Halle Gelände dafür wäre. Ja, die Anlage existiert noch, aber verfällt immer mehr (mehr Grafitti und anderes),was eigentlich schade ist.

    • Stefan
      Stefan 29. Juni 2016 at 5:14 - Reply

      Hallo Valentin,
      vielen Dank für deine Anfrage.

      Sehr gern unterstütze ich die Petition und stelle Dir die Bilder zur Verfügung. – Idealerweise lädst Du die Bilder direkt bei Flicker herunter (einfach auf das entsprechende Bild klicken und Flickr öffnet sich). Über einen Verweis zum Blog freue ich mich natürlich.

      Viel Erfolg!

      Stefan

  3. Katrin 8. Juli 2016 at 20:47 - Reply

    Hallo,

    mich würde auch interessieren wo dieses Objekt steht!!! Wäre mal was ganz anderes zum fotografieren. Bisher haben wir nur Krankenhäuser, Hotels und Kinderheime gehabt. Ich hätte im Gegenzug ebenfalls ein paar Adressen von LP`s in Bayern.

    • Stefan
      Stefan 11. Juli 2016 at 9:53 - Reply

      Hallo Katrin,
      ich kontaktiere Dich per eMail 🙂

      LG
      Stefan

  4. Roswell 30. Juli 2016 at 18:52 - Reply

    Hallo Stefan!:)

    Ich hoffe dir nicht auf die Nerven zu gehen,
    aber könnest du mir auch die Koordinaten dieser location geben?
    War in Nürnberg bis langen nur am alten Güterbahnhof und hoffe ein paar neue Ort finden zu können.

    Danke für deine Zeit!
    Roswell

    • Stefan
      Stefan 4. August 2016 at 13:07 - Reply

      Hallo Roswell,
      ich habe Dir eben eine eMail geschrieben.

      Ich will demnächst mal ins Volksbad – allerdings muss man das buchen.

  5. Danie 12. August 2016 at 8:34 - Reply

    Hallo Stefan,
    auch ich interessiere mich für diese alten Gelände.
    Würdest du mir bitte sagen wo genau es zu finden ist?

    • Stefan
      Stefan 21. August 2016 at 15:06 - Reply

      Hallo Danie, ich habe Dir eine EMail geschickt.

      Vielleicht könnt Ihr ja mal einen Kommentar da lassen, wie es dort heute ausschaut?

      LG
      Stefan

  6. Alex 7. Oktober 2016 at 17:02 - Reply

    Hallo Stefan,
    gute Bilder, Verrätst du bitte den Standort der Fabrik?
    Gruß Alex

  7. Conny 17. Oktober 2016 at 11:40 - Reply

    Hallo Stefan, hab darüber auch schon viel recherchiert, würde mich sehr über die Adresse freuen, kann dir auch gerne Bilder zukommen lassen, wie es jetzt aussieht.
    Tipp zum Volksbad : rechtzeitig buchen, das ist immer weit im.Vorraus belegt

    • Stefan
      Stefan 31. Oktober 2016 at 7:18 - Reply

      Hallo Conny, schau mal in dein Postfach.

      Ich glaube, das Volksbad schaffe ich dieses Jahr nicht mehr. Durch einen Jobwechsel und genug Projekte daheim ist 2016 genauso eine Katastrophe wie 2015, zumindest was Erkundungen und Fototrips betrifft. Fürs Volksbad such ich dann übrigens noch Begleitung… Allein in der Anlage muss nicht unbedingt sein 🙂

  8. Anonymous 7. Februar 2017 at 21:37 - Reply

    Hi Stefan,

    ich habe die Anlage heute besucht.

    Leider schaut es mittlerweile noch schlimmer aus als es auf deinen Bildern zusehen ist.

    Liebe Grüße

    • Stefan
      Stefan 8. Februar 2017 at 7:40 - Reply

      Ja, das kann ich mir sehr gut vorstellen. Bei meinen Besuchen konnte ich auch feststellen, dass die Vandalen “Fortschritte” machen, leider…

  9. Simon 7. Oktober 2017 at 20:52 - Reply

    Hallo Stefan,
    Ich würde gerne wiisen wo Arena ist für Fotos und etc.
    Und weisst du etwas über die Müllverbrennungsanlage in Ansbach? Würde mich freuen für Rückmeldung!
    Liebe Grüße!

    P.S.: Der alte Rangierbahnhof steht noch man sieht abber Abrissspuren. Also Schienen fehlen und Feuer das gelegt wurde

Leave A Comment

*