Spendenaufruf für die Erdbebenopfer in Nepal

Wie wir alle wissen, wurde Nepal, eines der ärmsten Länder der Welt, am vergangenen Wochenende Opfer eines Erdbebens der Stärke 7,9.

Offiziellen Zahlen zufolge, sind knapp 4.500 Tote zu beklagen und Schätzungen gehen davon aus, dass die Zahlen in die zehntausende gehen können. Viele Regionen des Landes sind schon unter normalen Umständen schwierig zu erreichen und sind jetzt von der Außenwelt abgeschnitten.

Die medizinische Versorgung der verletzten Menschen spielt sich unter katastrophalen Gegebenheiten ab, denn Krankenhäuser sind durch das Erdbeben zerstört und stark beschädigt, so dass die Kapazitäten nicht ausreichen. Die Ärzte versorgen die Patienten bei stetem Regen unter freiem Himmel oder in Zelten.

Durch das Erdbeben sind der UN zufolge 8.000.000 Menschen betroffen. Diese Zahl ist nicht greifbar – aber man stelle sich vor, dass alle Einwohner von Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt am Main zusammen betroffen wären.

Aus Angst vor weiteren Erdbeben und auf der Suche nach Hilfe, Wasser und Nahrung befinden sich zur Zeit Zehntausende Menschen auf der Flucht aus dem Kathmandu-Tal. Die Himalayan Times bezifferte die Zahl am Dienstag mit über 72.000 Menschen.

Nepal ist sehr weit weg und ein Erdbeben der Stärke 7,9 ist für uns sicher schwieriger vorzustellen, als ein Hochwasser wie 2002 oder 2014 – aber die Menschen in Nepal brauchen Hilfe.

Darum habe ich heute gespendet und rufe jeden auf, es auch zu tun. – Verzichtet auf ein paar Zigaretten, ein paar Bier oder einen Döner – Ihr rettet damit Leben und helft, das Leid zu lindern.

Ich habe bei Aktion Deutschland Hilft gespendet. – Mit der Spende durch PayPal geht das auch ganz schnell. Die öffentlichen Rundfunkanstalten ARD und ZDF haben auf ihren Websiten auch weitere Spendenmöglichkeiten zusammengetragen.

Also, zögert nicht und spendet! – Die Menschen in Nepal werden es uns allen danken!

spenden-nepal-103_v-videowebl

Von |2018-08-13T21:46:57+00:00April 28th, 2015|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*