Für KEIN generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen

Anfang Dezember 2015 kam von der #Landesregierung in #Baden-Württemberg der Vorstoß , dass man die Geschwindigkeit auf #Autobahnen begrenzen will und im #Ländle einen Langzeittest durchführen will. Seit ich das erste Mal davon hörte, habe ich darüber nachgedacht, was ich davon halten soll und habe mich jetzt doch durchgerungen, meine Meinung dazu zu veröffentlichen. Unter anderem auch, weil sich seit dem wieder und wieder unsere weisen und erleuchteten Führer berufen fühlen, sich zu äußern.

Das wichtige vorab: Ich lehne ein generelles #Tempolimit auf deutschen Autobahnen grundsätzlich ab, denn es bringt absolut nichts.

Die Idee, welche nach Außen kommuniziert wird, finde ich per se nicht verkehrt – eine erhöhte Verkehrssicherheit, weniger Emissionen etc. Doch ich bezweifle, dass die Einführung eines generellen Tempolimits überhaupt etwas bringt.

Immer wieder heißt es ja, dass vor allem überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit die Ursache für einen Unfall sind. Ergo helfen Geschwindigkeitsbegrenzung und deren flächendeckende Überwachung…

Doch schaut man einmal auf die Statistik sieht man etwas sehr kurioses. Im Durchschnitt gab es 2014 in Europa pro 1Mio. Einwohner 50,5 Verkehrstote. Deutschland lag mit 42 Verkehrstoten also weit unter dem Europa-Durchschnitt.

Interessanter wird es dann, wenn man sieht, wer uns folgt: Finnland (41), Spanien (36), Dänemark (33), Schweden (29), die Niederlande und Großbritannien (28) sowie Malta (26). Denn diese Länder (außer die Niederlande) würde ich nicht unbedingt als Transitland bezeichnen.

Dass die #Statistik von Ländern wie Lettland, Rumänien oder Bulgarien angeführt wird, spricht sicher für sich. Aber vor Deutschland liegen auch Länder wie Belgien, Österreich, Frankreich oder Italien. – In diesen Ländern gibt es Tempolimits und diese werden auch konsequent überwacht.

Wenn ich sage “ein generelles Tempolimit”, dann meine ich, dass es Streckenabschnitte gibt, die an sich gefährlich sind, egal ob #Autobahn oder Landstraße, oder unter bestimmten Umständen, z.B. bei Regen. – Dann habe ich nichts dagegen.

Von | 2018-03-26T12:25:44+00:00 Januar 7th, 2016|IMHO|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*