Terminal: Las Vegas

Erinnert Ihr Euch an den Film #Terminal mit Tom Hanks? Tja, heut ist mir quasi etwas sehr ähnliches passiert.
Und jetzt sitze ich seit etwa 12 Uhr Ortszeit am #Flughafen von Las Vegas (#LAS) fest.

Was ist passiert? Aufgrund von schlechtem Wetter über Los Angeles (#LAX) und San Francisco (#SFO) konnte der Flieger nicht von LAX nach LAS fliegen. Geplant war der Flug nach San Francisco eigentlich gegen 15:15 Uhr Ortszeit mit United Airlines (#UA361).
Nach und nach veränderte sich die voraussichtliche Abflugzeit – und nachdem klar war, dass der Flug nicht vor 20:44 Uhr abgehen wird, entschlossen wir uns, eine alternative Route zu nehmen. Der Flieger ist übrigens mit knapp 7 Stunden Verspätung doch noch geflogen. Wären wir auf der Buchung geblieben, hätte ich den ganzen Samstag und fast die gesamte Freitagnacht auf dem Flughafen von San Francisco verbracht.

Richtig frustrierend war es zu sehen,  dass irgendwann am späten Nachmittag der Flieger aus Los Angeles ankam und am Gate abgestellt wurde. – Leider war die einfliegende Besatzung am Zeitlimit und durfte nicht mehr fliegen. Leider war auch kein Ersatzteam vor Ort und die geplante Besatzung saß in #Denver fest, weil ihr Flug von Denver nach Las Vegas noch in Los Angeles steckte. – Ein #Teufelskreis…

Gott sei Dank wurde die Einzelkämpferin am Serviceschalter bald von einer Kollegin unterstützt. Die beiden Damen haben sich wirklich Mühe gegeben, aber so wirklich viel Auswahl an Flügen nach Europa gab es leider nicht.
Ich bin auch froh darüber, dass die Service-Mitarbeiterin dafür gesorgt hat, dass wir von Washington nach Frankfurt einen Platz in der Premier Economy haben. Auf jeden Fall versuchen wir, in Washington noch ein Upgrade auf Business Class bekommen. – Dann sollte der Flug zurück in die Heimat auf jeden Fall erträglicher sein.

Jetzt fliegen wir heut Nacht um 1:10 Uhr mit #United nach #Houston (#UA1249) und dann weiter nach #Washington (#UA106). Von Washington geht es dann nach einer netten Wartezeit von knapp 6 Stunden weiter nach #München. Dort darf ich dann auch noch mal 4 Stunden warten, bevor ich dann die letzte Etappe nach #Nürnberg fliege.

Ja, jetzt ist es gleich Mitternacht und in etwa 40 Minuten ist Boarding. Das Boarding kann ich übrigens kaum mehr erwarten, denn die Geräuschkulisse durch die allgegenwärtigen Spielautomaten (Slot Machines) und das kontinuierliche Ausrufen vermisster Passagiere zeigt bei mir erste Auswirkungen.

Hoffentlich kann ich im Flieger auch ein wenig schlafen – so langsam fällt es mir nämlich auch schwer, wach zu bleiben.

 

Von |2017-12-25T13:42:30+00:00Mai 7th, 2016|Trips|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*